Gemeinde Willingen (Upland)

Wasserbeschaffungsverband (Upland)

Sitz:
Willingen (Upland)

Anschrift:
Waldecker Str. 12, 34508 Willingen (Upland)

Aufgabe:
Der Verband hat die Aufgabe für seine Mitglieder Trink- und Brauchwasser zu beschaffen, zu speichern und zu verteilen. Zur Durchführung seiner Aufgaben hat der Verband die nötigen Grundstücke zu erwerben und die zur Wassergewinnung, Förderung, Aufbereitung, Speicherung und Fortleitung erforderlichen gemeinsamen Anlagen wie Brunen, Quellfassungen, Pumpwerke, Aufbereitungsanlagen, Hochbehälter und Versorgungsanlagen nach Maßgabe der Beschlüsse der Verbandsversammlung und den behördlich genehmigten Plänen herzustellen, zu unterhalten und zu betreiben (Verbandsunternehmen).

Gründung:
19.06.1967

Mitglieder:

  • Gemeinde Willingen (Upland)
  • Stadtwerke Korbach GmbH (jetzt: EWF GmbH)

Verbandsvorstand:
Der Verbandsvorstand besteht aus drei Personen:

Verbandsvorsteher:
Bürgermeister Thomas Trachte, Gemeinde Willingen (Upland)

Stellvertretender Verbandsvorsteher
:
Geschäftsführer Dipl.-Ing. Stefan Schaller, Stadtwerke Korbach GmbH

Verbandsvorstandsmitglied:
Erster Beigeordneter Manfred Stremme, Gemeinde Willingen (Upland)

Wenn ein Vorstandsmitglied vor Ablauf der Amtszeit ausscheidet, so ist für den Rest der Amtszeit eine Nachwahl duchzuführen.
Die ausscheidenden Mtglieder bleiben bis zur Wahl der neuen Vorstandsmitglieder im Amt.

Verbandsversammlung:
Die Verbandsversammlung besteht aus sechs Vertretern der stimmberechtigten Mitglieder des Verbandes, die im Falle einer Verhinderung durch Ersatzpersonen vertreten werden. Von den Vertretern entfallen auf die Stadtwerke Korbach GmbH zwei und auf die Gemeinde Willingen (Upland) vier. Die Mitglieder der Stadtwerke Korbach GmbH für die Verbandsversammlung sind der Ortsvorsteher des Ortsteils Niederschleidern sowie der Bürgermeister der Stadt Korbach. Im Falle der Verhinderung vertritt der jeweilige Ortsvorsteher des Ortsteils Alleringhausen den Ortsvorsteher des Ortsteils Niederschleidern; bei Verhinderung des Bürgermeisters der Stadt Korbach ist der Erste Stadtrat der Stadt Korbach zur Vertretung berufen. Sollte auch dieser verhindert sein, so bestimmt der Magistrat der Stadt Korbach den Vertreter für die Verbandsversammlung.

Die Stadtwerke Korbach GmbH wird vertreten durch:
Helmut Jäger-Keuling; Ersatzperson: Gert Behle
Bürgermeister Klaus Friedrich; Ersatzperson: Erste Stadträtin Gudrun Limperg

Die Gemeinde Willingen (Upland) wird vertreten durch
:
Reinhold Pfennig; Ersatzperson: Heiner Küthe
Jörg Tannhäuser; Ersatzperson: Harald Wilke
Dirk Wilke; Ersatzperson: Mario Koch
Karl Bangert; Ersatzperson: Patrick Stöcker

Die Vertreter der Verbandsversammlung der Gemeinde Willingen sowie deren Ersatzpersonen werden von der Gemeindevertretung der Gemeinde Willingen (Upland) für die Dauer ihrer Wahlzeit gewählt. Nach Ablauf der Wahlzeit üben die bisherigen Vertreter und Stellvertreter ihre Tätigkeit bis zur Durchführung von Neuwahlen aus.
Der Verbandsvorsteher, sein Stellvertreter sowie die Dienstkräfte des Verbandes können nicht gleichzeitig als Vertreter eines Verbandsmitgliedes der Verbandsversammlung angehören.

Verbandsumlagen:
Der Verband erhebt zur Mitfinanzierung des Verbandsaufwandes eine Finanzierungsumlage, die mindestens die anfallenden Tilgungs- und Zinsleistungen für aufgenommene Darlehen decken muss. Das Beitragsverhältnis wird jährlich in der Haushaltssatzung festgelegt.
Anstelle der Zins- und Tilgungsleistungen können die kalkulatorischen Kosten (kalkulatorische Zinsen/kalkulatorische Abschreibungen) zugrunde gelegt werden, sofern dies die Verbandsversammlung beschließt.
Die Umlage ist in vierteljährlichen Teilbeträgen an die Verbandskasse zu entrichten.
Für die Betriebskosten erhebt der Verband eine Umlage in Form eines Arbeitspreises für geliefertes Wasser. Die Wassermenge ist durch Messeinrichtungen zu ermitteln. Der Arbeitspreis wird von der Verbandsversammlung beschlossen.

Die im Vermögenshaushalt veranschlagten Maßnahmen werden grundsätzlich von den Verbandsmitgliedern gemeinschaftlich nach dem jeweils geltenden Beitragsverhältnis der jährlich zu erlassenden Haushaltssatzung getragen. Für den Fall, dass eine Investition oder Maßnahme nur einem Mitglied des Verbandes ausschließliche Vorteile bringt und das zu tätigende Projekt oder funktionale Projektteil ebenfalls nur einem Mitglied des Verbandes von Nutzen ist, wird abweichend vom allgemeinen Beitragsverhältnis der Investitionsaufwand bzw. Erneuerungsaufwand bei Abhängigkeit des Wirtschaftsgutes vom allein begünstigten Verbandsmitglied getragen. Diese gesonderte Berechnung und Ermittlung der "Sonderumlage" zum allgemeinen Verbandsbeitrag gilt nur für Investitionsvorhaben (auch wenn sie sich in der Ausführung über mehrere Haushaltsjahre erstrecken) ab einem Volumen von 100.000 € im Einzelfall.

Abwasserverband Oberes Aartal

Sitz:
Korbach

Anschrift:
Stechbahn 1, 34497 Korbach

Aufgabe:
Verbandsgebiet ist das Einzugsgebiet der Aar, umfassend die Willinger Ortsteile Neerdar, Bömighausen und Welleringhausen sowie die Korbacher Ortsteile Rhena, Alleringhausen, Niederschleidern, Goldhausen, Eppe und Hillershausen. Der Zweckverband hat die Aufgabe, die im Verbandsgebiet anfallenden Abwässer abzuleiten, zu behandeln und in Vorfluter einzuleiten.
Zur Erfüllung seiner Aufgaben baut, betreibt und unterhält der Verband die für das Verbandsgebiet notwendigen Abwasseranlagen, mit Ausnahme der Ortskanalisationen, sofern sie nicht gleichzeitig Verbandssammler sind. Zu den Verbandsanlagen gehören auch die Regenentlastungsanlagen.

Gründung:
10./20.01.1991 laut Satzung

Mitglieder:

  • Stadt Korbach
  • Gemeinde Willingen (Upland)

Verbandsvorstand:
der Verbandsvorstand besteht aus den Bürgermeistern der Verbandsgemeinden, ferner aus zwei Magistratsmitgliedern der Stadt Korbach und einem Gemeindevorstandsmitglied der Gemeinde Willingen (Upland).

Vorstand:
  • Klaus Friedrich, Bürgermeister der Stadt Korbach, Verbandsvorsteher
  • Vertreter: Gudrun Limperg, Erste Stadträtin

  • Thomas Trachte, Bürgermeister der Gemeinde Willingen (Upland), Stellvertretender Verbandsvorsteher
  • Vertreter: Manfred Stremme, Erster Beigeordneter

  • Reinhold Sude, Stadtrat
  • Vertreter: Günter Trachte, Stadtrat

  • Günter Schlund, Stadtrat
  • Vertreter: Reinhard Müllenhoff, Stadtrat

  • Manfred Stremme, Erster Beigeordneter
  • Vertreter: Friedrich Koch, Beigeordneter

Für alle Mitglieder des Verbandsvorstandes werden von den betreffenden Verbandsmitgliedern Stellvertreter bestellt.
Bei Verhinderung wird der Verbandsvorsteher durch den Vertreter im Amt vertreten.

Verbandsversammlung:
Die Verbandsversammlung besteht aus ehrenamtlich tätigen Vertretern der Verbandsgemeinden. Sie dürfen nicht gleichzeitig dem Verbandsvorstand angehören.
In die Verbandsversammlung entsenden die Stadt Korbach 7 Vertreter und die Gemeinde Willingen (Upland) 4 Vertreter.
Die Vertreter werden von ihrer Vertretungskörperschaft jeweils für die Dauer einer Wahlperiode der Gemeindevertretung gewählt. Für jeden Vertreter wird ein Stellvertreter für den Fall der Verhinderung gewählt.
Bedienstete des Zweckverbandes können nicht Vertreter oder Stellvertreter in der Verbandsversammlung sein.
Die Mitgliedschaft in der Verbandsversammlung erlischt, wenn die Voraussetzungen der Wahl des Mitgliedes wegfallen.

Die Stadt Korbach wird vertreten durch:
Henrik Ludwig; Vertreter: Ralf Backhaus
Manfred Figge; Vertreter: Friedrich Wilhelm Frese
Hubert Thorwirth; Vertreter: Kai Schumacher
Daniel May; Vertreter: Carolin Pape
Friedrich Bunte; Vertreter: Andreas Schulte
Helmut Jäger-Keuling; Vertreter: Jürgen Knierim
Wolfgang Behle; Vertreter: Heinz Fritz Jäger

Die Gemeinde Willingen (Upland) wird vertreten durch
:
Detlef Ückert; Vertreter: Reinhold Pfennig
Mario Koch; Vertreter: Friedrich Behlen
Karl BRiehl; Vertreter: Michael Schenker
Harald Wilke; Vertreter: Heinrich Emde

Verbandsumlagen:
Soweit die sonstigen Erträge des Zweckverbandes zur Bestreitung der Aufwendungen für ihre Aufwendungen (s. oben) nicht ausreichen, haben die Verbandsmitglieder jährlich festzusetzende Umlagen zu leisten. Bemessungsgrundlage sind die Einwohnergleichwerte einschließlich der Einwohner nach dem Stand vom 30. Juni des vorangegangenen Jahres.

Abwasserverband Oberes Diemeltal

Sitz:
Diemelsee

Anschrift:
Postfach 44, 34517 Diemelsee

Aufgabe:
Der Verband hat die Aufgabe, das in den Mitgliedsgemeinden anfallende Abwasser, sofern es den Verbandsanlagen zugeleitet wird, abzuführen und zu behandeln. Es sind die Ortsteile Eimelrod und Hemmighausen der Gemeinde Willingen (Upland) sowie die Ortsteile Deisfeld, Giebringhausen, Ottlar und Stormbruch der Gemeinde Diemelsee betroffen.

Gründung:
09.03.1978

Mitglieder:
Gemeinde Diemelsee
Gemeinde Willingen (Upland)

Verbandsvorstand:
Der Vorstand besteht aus den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden, die im Verhinderungsfalle von ihren gesetzlichen Vertretern vertreten werden.
Von der Verbandsversammlung wird ein Bürgermeister als Verbandsvorsteher für die Dauer der Wahlzeit der Vertretungskörperschaft der Verbandsmitglieder gewählt; der andere Bürgermeister ist sein Stellvertreter.

Verbandsvorsteher:
Bürgermeister Volker Becker

Stellvertretender Verbandsvorsteher
:
Bürgermeister Thomas Trachte

Verbandsversammlung:
Die Verbandsversammlung besteht aus 6 Vertretern, von denen die Gemeinde Diemelsee 4 und die Gemeinde Willingen (Upland) 2 entsendet.
Sie werden im Verhinderungsfall durch Ersatzleute vertreten.
Die Vertreter der Verbandsmitglieder in der Verbandsversammlung sowie deren Ersatzleute werden durch die Vertretungskörperschaft der Verbandsmitglieder für die Dauer ihrer Wahlzeit gewählt. Nach Ablauf der Wahlzeit üben die bisherigen Vertreter und Stellvertreter ihre Tätigkeit bis zur Durchführung von Neuwahlen weiter aus, längstens jedoch für die Dauer von 6 Monaten.
Vorstandsmitglieder, deren Stellvertreter sowie Dienstkräfte des Verbandes können nicht gleichzeitg als Vertreter eines Verbandsmitglieds der Verbandsversammlung angehören.
Die Mitglieder der Verbandsversammlung sind ehrenamtlich tätig. Über eine Entschädigung beschließt die Verbandsversammlung.

Die Gemeinde Diemelsee wird vertreten durch:
Karl-Heinz Heinemann; Stellvertreter: Friedhelm Meyer
Jan-Wilhelm Pohlmann; Stellvertreter: Hartmut Schmidtke
Robert Erlemann; Stellvertreter: Horst Wilke
Otto Emde; Stellvertreter: Norbert Brüne-Bornemann

Die Gemeinde Willingen (Upland) wird vertreten durch
:
Rolf Habermann; Stellvertreter: Markus Schaumburg
Herbert Trachte; Stellvertreter: Andreas Stracke
ANSCHRIFT
Gemeinde Willingen (Upland)
Waldecker Str. 12 - 34508 Willingen
Tel.: +49 (0)5632 4010
Mail: post@gemeinde-willingen.de
© 2017 Jeske EDV-Service, erstellt mit Typo3