Gemeinde Willingen (Upland)

Aktuelle Informationen der Gemeinde Willingen (Upland) zum Coronavirus

Wichtige Telefonnummern und Internetseiten zum Coronavirus

Hotline Landkreis Waldeck Frankenberg, zu erreichen Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter der
05631-954 555

Hotline Land Hessen, zu erreichen täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der
0800 - 555 4 666

www.soziales.hessen.de  - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration 
www.rki.de  - Robert Koch Institut 
www.bundesgesundheitsministerium.de  - Bundesgesundheitsministerium
www.bzga.de  - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Selbstverständlich versuchen wir Ihnen auch im Willinger Rathaus bei Fragen und Problemen weiterzuhelfen.
Tel.: 05632 - 4010
E-Mail: post@gemeinde-willingen.de

Verordnungen und Allgemeinverfügungen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie alle Verordnungen, Allgemeinverfügungen und sonstigen Anordnungen, die der Landkreis Waldeck-Frankenberg, das Regierungspräsidium Kassel, das Land Hessen und die Bundesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus erlassen haben.

Verordnungen und Allgemeinverfügungen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Handlungsempfehlungen für die Wiedereröffnung von Ferienunterkünften

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat Handlungsempfehlungen für die Wiedereröffnungen von Ferienunterkünften herausgegeben.

Handlungsempfehlungen für die Wiedereröffnung von Ferienunterkünften

Auch der Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen hat Leitlinien und Handlungsempfehlungen zur Wiedereröffnung des Gastgewerbes veröffentlicht.

Leitlinien & Handlungsempfehlungen der DEHOGA Hessen zur Wiedereröffnung des Gastgewerbes

Betriebshinweise für die Wiedereröffnung von Gaststätten

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt Betriebshinweise für die Wiedereröffnung von Gaststätten.


Auch der Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen hat Leitlinien und Handlungsempfehlungen zur Wiedereröffnung des Gastgewerbes veröffentlicht.

Sorforthilfe für kleinere und mittlere Unternehmen bis 50 Beschäftigte

Über den folgenden Link erhalten Sie aktuelle Informationen zum Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (bis 50 Beschäftigte).

Das Antragsportal ist unter dem folgenden Link zu erreichen:

Link zum Soforthilfeprogramm auf der Internetseite der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg

Gesundheitsnetzwerk Port hilft bei häuslicher Quarantäne

Das Gesundheitsnetzwerk Port hilft ihnen weiter, wenn aufgrund von häuslicher Quarantäne Hilfe bei Besorgungen, wie Einkäufe oder ähnlichem benötigt wird.

Betroffene Personen können sich an Frau Potthoff vom Gesundheitsnetzwerk PORT wenden. Sie ist unter der Telefonnummer: 0151/61383812 erreichbar.

Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen durch den Coronavirus - Aktuelle Informationen zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft

Um Sie in der aktuellen Lage und bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu unterstützen, möchten wir Ihnen jetzt folgende Informationen als Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen:

Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen - Aktuelle Informationen zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft

Bundesagentur für Arbeit - Kurzarbeitergeld möglich

Wer erfahren will, ob und wie Kurzarbeitergeld beantragt werden kann, sollte sich an die jeweils zuständige Agentur für Arbeit wenden. Die Bundesagentur für Arbeit soll künftig 60 Prozent des ausgefallenen Nettolohns übernehmen, wenn ein Unternehmen Mitarbeiter in Kurzarbeit schickt. Zudem sollen Arbeitgeber anders als bisher die Sozialbeiträge für die ausgefallenen Arbeitsstunden voll erstattet bekommen. Betriebe könnten Kurzarbeitergeld bereits dann nutzen, wenn nur 10 Prozent der Beschäftigten vom Arbeitsausfall betroffen sind. Auch Leiharbeiter sollen vom Kurzarbeitergeld profitieren. Ebenso kann die Regierung leichter eine Verlängerung von 12 auf 24 Monate beschließen.
https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus
Unternehmerhotline der Bundesagentur: Tel.: 0800 45555 20

Hinweise zur Entsorgung von Abfällen aus evtl. mit Coronavirus infizierten Haushalten

Die Entsorgung von in privaten Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus infiziert sind, müssen unter Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam mit dem Restmüll entsorgt werden. Die Abfälle von Personen, die entweder mit dem Coronavirus infiziert sind oder von Personen, die unter Quarantäne stehen, sind in verschlossenen (verknoteten) Müllbeuteln über die graue Restmülltonne zu entsorgen. Solche Abfälle dürfen nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne oder Gelber Sack) zu geführt werden.
ANSCHRIFT
Gemeinde Willingen (Upland)
Waldecker Str. 12 - 34508 Willingen
Tel.: +49 (0)5632 4010
Mail: post@gemeinde-willingen.de
© 2020 Jeske EDV-Service, erstellt mit Typo3