Gemeinde Willingen (Upland)

Aktuelle Informationen der Gemeinde Willingen (Upland) zum Coronavirus

Wichtige Telefonnummern und Internetseiten zum Coronavirus

Die Hotline des Landkreises Waldeck Frankenberg (Fachdienst Gesundheit) ist montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr unter der
05631-954 555 erreichbar.

Die hessenweite Hotline für Fragen und Informationen zum Corona-Virus ist montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr unter der 
0800 - 555 4 666 oder alternativ 0611 32 111000 erreichbar.

www.soziales.hessen.de  - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration 
www.rki.de  - Robert Koch Institut 
www.bundesgesundheitsministerium.de  - Bundesgesundheitsministerium
www.bzga.de  - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Selbstverständlich versuchen wir Ihnen auch im Willinger Rathaus bei Fragen und Problemen weiterzuhelfen.
Tel.: 05632 - 4010
E-Mail: post@gemeinde-willingen.de

Inzidenz über 350: Weitere Regeln des Landes Hessen treten in Kraft

Nachdem der Inzidenzwert in Waldeck-frankenberg an drei Tagen in Folge über 350 gelegen hat, gelten nun die sogenanten "Hotspot"-Corona-Regeln.

Sobald die Inzidenz den Schwellenwert von 350 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen wieder unterschreitet, treten die Regelungen für Hotspots am darauffolgenden Tag automatisch wieder außer Kraft.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Waldeck-Frankenberg.

Kontrollbändchen als Nachweis des 2G-Status / 2G-Plus-Status

Derzeit muss in Hotels, Freizeiteinrichtungen, Einzelhandel, Restaurants und weiteren Einrichtungen ein 2G-Nachweis (Genesen oder Geimpft) bzw. 2G-Plus-Nachweis (Genesen oder Geimpft + getestet bzw. geboostert) erbracht werden. Um wiederholte Kontrollen zu ersparen, hat die Gemeinde Willingen (Upland) ein Kontroll-Bändchen eingeführt.

Die Ausgabe der Bändchen erfolgt nach sorfältiger Kontrolle des Impfstatus bzw. des Genesenenzertifikates, in Verbindung mit dem Personalausweis. Die Ausweis-Bändchen sind mit dem Willingen-Logo gekennzeichnet und somit am Arm des Trägers gut zu erkennen.

An folgenden Stellen können Sie ein 2G-Kontrollbändchen und 2G-Plus-Kontrollbändchen erhalten.

Ausgabestellen der 2G/2G-Plus-Kontrollbändchen

Polizei und Ordnungsamt haben stichprobenartige Kontrollen angekündigt, die Träger der Bändchen müssen darum zusätzlich stets ihre original Impfnachweise/Genesenheitsnachweis und Ausweispapiere mit sich führen.

Die Bändchen werden übrigens auch im benachbarten Winterberg akzeptiert!

Geöffnete Freizeiteinrichtungen und Corona-Teststellen

Eine Übersicht über die geöffneten Freizeiteinrichtungen und die Corona-Teststellen in Willingen, mit den jeweiligen Öffnungszeiten, finden Sie unter dem folgenden Link:

Geöffnete Freizeiteinrichtungen und Corona-Teststellen

Verordnungen und Allgemeinverfügungen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie alle Verordnungen, Allgemeinverfügungen und sonstigen Anordnungen, die der Landkreis Waldeck-Frankenberg, das Regierungspräsidium Kassel, das Land Hessen und die Bundesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus erlassen haben.

Verordnungen und Allgemeinverfügungen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Brief des Bürgermeisters an die Wirtschaftsbetriebe der Gemeinde

Der Bürgermeister der Gemeinde Willingen (Upland) hat sich bzgl. der Corona-Krise mit einem Schreiben an die Wirtschaftsbetriebe der Gemeinde gewandt.

Der Brief von Bürgermeister Thomas Trachte ist hier nachzulesen.

Gesundheitsnetzwerk Port hilft bei häuslicher Quarantäne

Das Gesundheitsnetzwerk Port hilft ihnen weiter, wenn aufgrund von häuslicher Quarantäne Hilfe bei Besorgungen, wie Einkäufe oder ähnlichem benötigt wird.

Betroffene Personen können sich an Frau Potthoff vom Gesundheitsnetzwerk PORT wenden. Sie ist unter der Telefonnummer: 0151/61383812 erreichbar.

Bundesagentur für Arbeit - Kurzarbeitergeld möglich

Wer erfahren will, ob und wie Kurzarbeitergeld beantragt werden kann, sollte sich an die jeweils zuständige Agentur für Arbeit wenden. Die Bundesagentur für Arbeit soll künftig 60 Prozent des ausgefallenen Nettolohns übernehmen, wenn ein Unternehmen Mitarbeiter in Kurzarbeit schickt. Zudem sollen Arbeitgeber anders als bisher die Sozialbeiträge für die ausgefallenen Arbeitsstunden voll erstattet bekommen. Betriebe könnten Kurzarbeitergeld bereits dann nutzen, wenn nur 10 Prozent der Beschäftigten vom Arbeitsausfall betroffen sind. Auch Leiharbeiter sollen vom Kurzarbeitergeld profitieren. Ebenso kann die Regierung leichter eine Verlängerung von 12 auf 24 Monate beschließen.
https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus
Unternehmerhotline der Bundesagentur: Tel.: 0800 45555 20

Hinweise zur Entsorgung von Abfällen aus evtl. mit Coronavirus infizierten Haushalten

Die Entsorgung von in privaten Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus infiziert sind, müssen unter Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam mit dem Restmüll entsorgt werden. Die Abfälle von Personen, die entweder mit dem Coronavirus infiziert sind oder von Personen, die unter Quarantäne stehen, sind in verschlossenen (verknoteten) Müllbeuteln über die graue Restmülltonne zu entsorgen. Solche Abfälle dürfen nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne oder Gelber Sack) zu geführt werden.
https://www.rathaus-willingen.de//aktuelles/aktuelles/aktuelle-informationen-zum-coronavirus/