Gemeinde Willingen (Upland)

Aktuelle Informationen der Gemeinde Willingen (Upland) zum Coronavirus

Wichtige Telefonnummern und Internetseiten zum Coronavirus

Hotline Landkreis Waldeck Frankenberg, zu erreichen Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter der
05631-954 555

Hotline Land Hessen, zu erreichen täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der
0800 - 555 4 666

www.soziales.hessen.de  - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration 
www.rki.de  - Robert Koch Institut 
www.bundesgesundheitsministerium.de  - Bundesgesundheitsministerium
www.bzga.de  - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Selbstverständlich versuchen wir Ihnen auch im Willinger Rathaus bei Fragen und Problemen weiterzuhelfen.
Tel.: 05632 - 4010
E-Mail: post@gemeinde-willingen.de

Verordnungen und Allgemeinverfügungen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie alle Verordnungen, Allgemeinverfügungen und sonstigen Anordnungen, die der Landkreis Waldeck-Frankenberg, das Regierungspräsidium Kassel, das Land Hessen und die Bundesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus erlassen haben.

Verordnungen und Allgemeinverfügungen zur Bekämpfung des Corona-Virus

Sporthallen in Waldeck-Frankenberg bleiben bis zu den Sommerferien geschlossen

Alle Sport- und Mehrzweckhallen, Vereins- und Sportlerheime oder Gemeinschaftshäuser in Waldeck-Frankenberg bleiben noch bis mindestens zu den Sommerferien geschlossen. Das haben der Landkreis sowie die Städte und Gemeinden in der gestrigen Telefonkonferenz zur aktuellen Coronavirus-Situation vereinbart.

Zur Pressemitteilung des Landkreises Waldeck-Frankenberg

Handlungsempfehlungen für die Wiedereröffnung von Ferienunterkünften

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat Handlungsempfehlungen für die Wiedereröffnungen von Ferienunterkünften herausgegeben.

Handlungsempfehlungen für die Wiedereröffnung von Ferienunterkünften

Auch der Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen hat Leitlinien und Handlungsempfehlungen zur Wiedereröffnung des Gastgewerbes veröffentlicht.

Leitlinien & Handlungsempfehlungen der DEHOGA Hessen zur Wiedereröffnung des Gastgewerbes

Betriebshinweise für die Wiedereröffnung von Gaststätten

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg gibt Betriebshinweise für die Wiedereröffnung von Gaststätten.


Auch der Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen hat Leitlinien und Handlungsempfehlungen zur Wiedereröffnung des Gastgewerbes veröffentlicht.

Sorforthilfe für kleinere und mittlere Unternehmen bis 50 Beschäftigte (Stand 30.03.)

Über den folgenden Link erhalten Sie aktuelle Informationen zum Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (bis 50 Beschäftigte).

Das Antragsportal ist unter dem folgenden Link zu erreichen:

Link zum Soforthilfeprogramm auf der Internetseite der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg

Gesundheitsnetzwerk Port hilft bei häuslicher Quarantäne

Das Gesundheitsnetzwerk Port hilft ihnen weiter, wenn aufgrund von häuslicher Quarantäne Hilfe bei Besorgungen, wie Einkäufe oder ähnlichem benötigt wird.

Betroffene Personen können sich an Frau Potthoff vom Gesundheitsnetzwerk PORT wenden. Sie ist unter der Telefonnummer: 0151/61383812 erreichbar.

Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen durch den Coronavirus - Aktuelle Informationen zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft

Um Sie in der aktuellen Lage und bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu unterstützen, möchten wir Ihnen jetzt folgende Informationen als Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen:

Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen - Aktuelle Informationen zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft

Bundesagentur für Arbeit - Kurzarbeitergeld möglich

Wer erfahren will, ob und wie Kurzarbeitergeld beantragt werden kann, sollte sich an die jeweils zuständige Agentur für Arbeit wenden. Die Bundesagentur für Arbeit soll künftig 60 Prozent des ausgefallenen Nettolohns übernehmen, wenn ein Unternehmen Mitarbeiter in Kurzarbeit schickt. Zudem sollen Arbeitgeber anders als bisher die Sozialbeiträge für die ausgefallenen Arbeitsstunden voll erstattet bekommen. Betriebe könnten Kurzarbeitergeld bereits dann nutzen, wenn nur 10 Prozent der Beschäftigten vom Arbeitsausfall betroffen sind. Auch Leiharbeiter sollen vom Kurzarbeitergeld profitieren. Ebenso kann die Regierung leichter eine Verlängerung von 12 auf 24 Monate beschließen.
https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus
Unternehmerhotline der Bundesagentur: Tel.: 0800 45555 20
Willinger Ärztehaus © Birgit Göbel, Usseln

Mitteilung des Gesundheitszentrums Neuer Weg

Das Gesundheitszentrum Neuer Weg teilt folgendes mit:
Liebe Patientinnen und Patienten, wegen der aktuellen Entwicklung im Bezug auf die Corona-Krise weisen wir sie darauf hin, dass es zu Beeinträchtigungen in unserem Praxisablauf kommt.
Damit wir die ärztliche Versorgung weiter aufrecht erhalten können, werden wir ab sofort alle planbaren Untersuchungen auf unbestimmte Zeit verschieben.
Wir bitten Sie inständig, unsere Praxisräume nur noch nach telefonischer Voranmeldung zu betreten. Außerdem bitten wir Sie, Medikametenbestellungen nur telefonisch anzufordern. Diese werden wir nach Absprache an die entsprechenden Apotheken weiterleiten.
Da wir bemüht sind, das Patientenaufkommen in unserer Praxis so gering wie möglich zu halten, werden wir ab dem 16.03. in festen Teams arbeiten, die untereinander nicht in persönlichem Kontakt stehen. Nur so können wir eine langfristige ärztliche Versorgung im Upland gewährleisten.
Wir bitte sie hiermit um ihr Verständnis

IHR PRAXISTEAM

Hinweise zur Entsorgung von Abfällen aus evtl. mit Coronavirus infizierten Haushalten

Die Entsorgung von in privaten Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus infiziert sind, müssen unter Beachtung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam mit dem Restmüll entsorgt werden. Die Abfälle von Personen, die entweder mit dem Coronavirus infiziert sind oder von Personen, die unter Quarantäne stehen, sind in verschlossenen (verknoteten) Müllbeuteln über die graue Restmülltonne zu entsorgen. Solche Abfälle dürfen nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Biotonne oder Gelber Sack) zu geführt werden.

Derzeit keine Direktanlieferung von Müll in Flechtdorf möglich

Aufgrund des aktuellen Infektionsrisikos ist es erforderlich, die Zahl der privaten Anlieferungen an den Umladestationen der Abfallwirtschaft des Landkreises Waldeck-Frankenberg (z.B. in Flechtdorf) und damit die Zahl der Kontakte für die nächste Zeit weitgehend einzuschränken. Bei derzeit über 1.200 Kontakten pro Woche an den Anlagen besteht ein hohes Infektionsrisiko für das Personal und für alle Anlieferer und somit die komplette Logistikkette der Entsorgung. Die Annahme von privaten Kleinmengen soll deshalb bis auf weiteres im Bereich aller Entsorgungsanlagen entfallen, um den Betrieb möglichst lange aufrecht erhalten zu können. Ebenso müssen ab dem 01.04.2020 die Zusatzöffnungszeiten an Samstagen für Privatanlieferungen entfallen. Die Funktionskette der Hausmüllabfuhr, der Umschlag und die Entsorgungswege müssen unbedingt aufrechterhalten werden. Im Regelfall kann der Abfall aus den privaten Haushaltungen vollständig über die örtlich vorhandenen Einsammlungseinrichtungen entsorgt werden.
https://www.rathaus-willingen.de//aktuelles/aktuelles/aktuelle-informationen-zum-coronavirus/